Beteiligungsforum des Bahnprojektes Fulda–Gerstungen nimmt seine Arbeit auf

Ausbau-/Neubaustrecke Fulda–Gerstungen ist Teil des Ausbau- und Neubauprojekts Hanau–Würzburg/Fulda–Erfurt • Teilnehmerkreis repräsentiert die betroffene Region

Rund 60 institutionelle Vertreter aus der Region kamen gestern Nachmittag auf Einladung der Deutschen Bahn und des Verkehrsministeriums von Hessen erstmals zusammen, um ein Beteiligungsforum zur geplanten Neubau-/Ausbaustrecke zwischen Fulda und Gerstungen zu konstituieren. Im Saal des Kommunikationsmuseums „Wortreich“ der Stadt Bad Hersfeld wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der ersten Sitzung von Thomas Fehling, Bürgermeister der Stadt Bad Hersfeld und von Dr. Klaus Vornhusen, Konzernbevollmächtigter für das Land Hessen der DB AG begrüßt. Anschließend nutzten sie die erste Sitzung, um sich über ihre Erwartungen an das Forum auszutauschen und die Rahmenbedingungen für die gemeinsame Arbeit festzulegen.
Die Ausbau-/Neubaustrecke Fulda–Gerstungen ist Teil des Aus- und Neubauprojekts Hanau–Würzburg/Fulda–Erfurt und im „Vordringlichen Bedarf“ des Bundesverkehrswegeplans 2030 eingestuft. Mit dem Projekt Fulda–Gerstungen soll die bestehende Strecke zwischen Fulda und Bebra entlastet und die Fahrzeiten der Züge im Fernverkehr verkürzt werden.
Das Forum setzt sich aus einem breiten Teilnehmerkreis aus Vertretern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft, Bürgerinitiativen sowie Fahrgast- und Umweltverbänden zusammen und repräsentiert die gesamte betroffene Region und die darin vertretenen verschiedenen Sichtweisen.
Ziel des Beteiligungsforums ist es, in einem transparenten Planungsprozess unter Abwägung aller Interessen die am besten geeignete, genehmigungs- und finanzierungsfähige Lösung für die neue Strecke zu erarbeiten.
Die Zielsetzung, die Zusammensetzung und die zukünftige Arbeitsweise des Beteiligungsforums wurden besprochen und sollen in Form eines Selbstverständnisses in einer der kommenden Forumssitzungen gemeinsam verabschiedet werden.
Das Beteiligungsforum wird zwei- bis dreimal jährlich tagen und kann bei Bedarf Arbeitsgruppen einrichten, um einzelne Themenbereiche vertieft bearbeiten zu können. Die nächste Sitzung ist für November 2018 geplant.
Alle Informationen zum Projekt finden Sie im Internet unter: www.fulda-gerstungen.de

Zurück

Pressekontakt

Michael Baufeld
Deutsche Bahn AG
Leiter Kommunikation Großprojekte
Potsdamer Platz 2
10785 Berlin

E-Mail: Michael.Baufeld@deutschebahn.com

Aktuelles

Mediathek

Kontakt

Datenschutz

Impressum

FAQ