Mehr Zug für die Region: Frankfurt RheinMain plus

Das Bahnprojekt Fulda–Gerstungen ist Teil des Programms Frankfurt RheinMain plus (kurz: FRMplus).

In der Metropolregion Frankfurt Rhein-Main leben und arbeiten heute rund 5,8 Millionen Menschen, die täglich unterwegs sind. Und es wird erwartet, dass die Zahl in den kommenden Jahren weiter steigt. Um die Mobilität all dieser Menschen zu sichern und die Leistungsfähigkeit des Nahverkehrs im Rhein-Main-Gebiet sowie der Zulaufstrecken im Nah- und Fernverkehr zukunftsfähig zu machen, wird das Programm Frankfurt RheinMain plus umgesetzt.

Dieser Masterplan für den Ausbau des Schienennetzes sorgt dafür, dass Millionen Menschen in Zukunft noch schneller, bequemer und barrierefrei ans Ziel kommen. Das schafft keiner allein. Daher kooperieren Bund, Land Hessen, Stadt Frankfurt, RMV und DB, um den Schienenverkehr in der Region fit für die Zukunft zu machen. Der Nah- und Fernverkehr im Rhein-Main-Gebiet als auch in ganz Hessen wird von diesen Projekten profitieren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Weitere Informationen zum Programm und den weiteren Projekten finden Sie unter www.frmplus.de.